22.10.1942 Fahrt in den Tod – 89 Berliner Waisenkinder bei Ankunft in Riga erschossen

Am 22.10. 1942, heute vor 71 Jahren, kam in Riga ein Transport mit 963 Berliner Juden an. Unter Ihnen 89 Berliner Waisenkinder aus Jüdischen Kinderheimen im Berliner Prenzlauer Berg. Alle Insassen des Zuges wurden sofort nach der Ankunft erschossen. Zu den ermordeten Kindern gehören der 10-jährige Gerd Rosenthal, der Bruder von Hans Rosenthal, der als Showmaster TV-Geschichte schrieb und die Geschwister Ruth und Thea Fuß. Ruth Gross ging mit den Mädchen zur Schule und erinnert sich in unserem Film “Wir haben es doch erlebt”-Das Ghetto von Riga an die beiden.

Article written by Jürgen